Der Stoffwechsel ist die Lösung

Mehr Lebensenergie, weniger Körperfett

Mehr Lebensenergie, weniger Körperfett

Was stimmt nicht mit meinem Stoffwechsel?

"Wie arbeitet mein Stoffwechsel? Was läuft da schief?" 

Diese Frage beschäftigt über 60% der Menschen. Trotz unterschiedlicher Ernährungsprogramme, Experten und zahlreichen Diäten wird unsere Gesellschaft immer übergewichtiger. Die meisten Abnehmversuche schlagen fehl und anfängliche Erfolge können oft nicht gehalten werden. Unser Organismus ist anscheinend zu raffiniert. 

Sind die betroffenen Menschen einfach nur zu träge, um die vielen gut gemeinten Tipps umzusetzen oder spielen noch weitere, bisher unbekannte Faktoren eine Rolle? 

Die meisten Menschen haben einen ineffizienten (schlechten) Stoffwechsel, weil: 

  • Die Sauerstoffversorgung der Zellen und damit auch der Mitochondrien (Zellkraftwerke) zu gering ist, um überhaupt eine Fettverbrennung zu ermöglichen.
  • Der Zustrom am Zucker (Glukose) an und in den Zellen so hoch ist, dass der primäre Stoffwechselweg - die Zuckerverbrennung - aktiviert wird. Hierfür muss deutlich weniger Sauerstoff eingesetzt werden, der Körper sucht also den Weg des geringsten Widerstandes.
  • Die Säurelast and den Zellen Werte erreicht, durch die die Durchlässigkeit der Zellmembran in dem Maße beeinflusst wird, dass die Versorgung der Zellen unter anderem mit Sauerstoff nur eingeschränkt bis gar nicht funktioniert.
  • Die Kombination zu hohe Säurelast + zu geringe Sauerstoffverwertung + zu hohes Glukoseangebot einen effizienten Stoffwechsel unmöglich macht.
Energiemangel und Gewichtszunahme

Schlapp, müde, energielos?

Schauen wir uns das einmal im "echten" Leben in der Praxis an: 

Stelle dir eine Person vor, die aufgrund ihres Lifestyles und beruflicher Belastung 50kg ATP pro Tag benötigt (ATP ist die Energieeinheit des Körpers). Aufgrund der oben aufgezählten Punkte kann ihr Körper jedoch nur 35kg ATP produzieren. Wie kann man sich das bildlich vorstellen? Abends zu Hause nach der Arbeit - wie fühlt sich diese Person? Voller Energie, hoch motiviert weitere Leistung zu erbringen oder sogar noch zum Sport zu gehen? Oder fühlt sich diese Person wie die meisten Menschen in unserer leistungsfordernden Gesellschaft eher schlapp, müde, erschlagen und energielos?

Nochmal zur Verdeutlichung: Der Bedarf dieser Person ist 50kg ATP, es werden allerdings nur 35kg ATP produziert. Das ergibt ein Defizit von 15kg ATP. Um dieses Energiedefizit auszugleichen wird diese Person energetische Sparmaßnahmen einleiten. Also, kein Sport, keine körperliche Belastung, keine Motivation gesund zu kochen, am besten auf der Couch liegen und fernsehen. Und dazu so schnell wie möglich und ohne Aufwand schnell verfügbare Energie (zuckerhaltige Lebensmittel) aufnehmen. Kommt dir das bekannt vor? Oder kennst du Menschen, die genau das erleben?

Was einen effizienten Stoffwechsel ausmacht

Ein effektiver und gesunder Stoffwechsel hängt in hohem Maße von der Bereitstellung von Sauerstoff und dessen Verwertung ab - ein Prozess, bei dem als Stoffwechselendprodukt Kohlenstoffdioxid ausgeschieden wird. Aus dem Verhältnis zwischen verbrauchtem Sauerstoff und abgeatmetem Kohlenstoffdioxid ermittelt sich der respiratorische Quotient, der ein Indikator für die Effektivität der Sauerstoffverwertung und damit die Stoffwechseleffizienz ist. 

Der Körper hat einen effizienten Stoffwechsel, wenn der größte Teil der täglichen Energie überwiegend aus Fetten (auch Körperfett) und weniger aus Zucker gewonnen wird. Wusstest du, dass der Stoffwechsel in Ruhe mehr Fette verbrennt, als man mit Sport durchschnittlich verbrennen kann? 

Zum ersten Schritt einer Regulation gehört die Anpassung der Ernährung an die Gegebenheiten des Stoffwechsels. Im zweiten Schritt ist in den meisten Fällen eine Anpassung der Lebensgewohnheiten von entscheidender Bedeutung. 

Energieproblem statt Gewichtsproblem

Auf den Punkt gebracht kann man also sagen:

Für die meisten Menschen ist das Gewichtsproblem ein Energieproblem. Es wäre für jeden menschlichen Körper eine Art kannibalistische Aktion bei einem messbaren Energiemangel zusätzlich eine energieverbrauchende Maßnahme (wie z.B. Sport) nachzugehen. Wer geht schon freiwillig an einen Ort, wo er Energie (ATP) abgibt statt Energie (ATP) zu tanken, wenn man bereits zu wenig hat?

Niemand - das ist auch der Grund, warum viel zu wenig Menschen regelmäßig oder überhaupt Sport machen. Das Ziel ist es, wieder sportfähig zu werden und durch Eigenregulation wieder dahin zukommen, dass man ausreichend oder sogar noch mehr Energie hat und dadurch aus eigenem Antrieb einem aktiveren Leben nachgeht. Dies erreicht man nur über einen effektiven Stoffwechsel.

Stoffwechsel und Abnehmen

Kostenfreies Erstgespräch

Lerne, wie du deinen Stoffwechsel regulierst, und Abnehmen endlich zur Nebensache wird.

Zur Online Beratung

Webinar zum Thema Stoffwechsel

Melde dich an und erhalte die Aufzeichnung meines Webinars per E-Mail.

Für ambitionierte Frauen, die schon alles versucht haben und sich einen erfüllenderen Weg zum Idealgewicht wünschen - ohne exzessiven Sport und restriktive Diäten.

Stoffwechsel Webinar ansehen